Zum Inhalt


Kategorien


Die Bobs werden insgesamt in 18 Kategorien vergeben. Zugelassen sind Nominierungen in einer der folgenden Sprachen: Arabisch, Bengalisch, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Hindi, Indonesisch, Persisch, Portugiesisch, Russisch Spanisch, Türkisch oder Ukrainisch.

Die 18 Kategorien des Wettbewerbs teilen sich auf in vier sprachübergreifende und 14 sprachgebundene Kategorien. Das heißt, dass in den vier Jury-Kategorien Nominierte aus verschiedenen Sprachräumen miteinander konkurrieren. Die 14 Sprachkategorien sind Kandidaten aus der jeweiligen Sprache vorbehalten.

In den vier sprachübergreifenden Kategorien wird pro Kategorie ein Jury Award und ein Publikumspreis vergeben. Die Gewinner in den 14 Sprachkategorien werden ausschließlich in einem Online-Voting entschieden.

Zusätzlich zu den 18 Kategorien des Wettbewerbs vergibt die Deutsche Welle den Freedom of Speech Award. Ausgezeichnet wird eine Person oder Initiative, die in der digitalen Welt aktuell in besonderer Weise für das Menschenrecht auf freie Meinungsäußerung steht.

Die Kategorien der Jury:

Social Change

In dieser Kategorie wird ein Projekt ausgezeichnet, das die digitalen Möglichkeiten nutzt, um sich für gesellschaftlichen Wandel einzusetzen – beispielsweise im Bereich Bildung, Gleichberechtigung, Gesundheit oder Umwelt.

Tech for Good

Zu den relevanten Themen innerhalb der Netzkultur gehören vor allem Datenschutz und Informationsfreiheit sowie die Förderung freier Inhalte. Daher liegt in dieser Wettbewerbskategorie der Fokus auf das Privatsphäre, Datenschutz oder Sicherheit im Internet (z.B. durch Aufklärung, Softwarelösungen oder Apps). Es können aber auch andere technologische Innovationen oder z.B. Antikorruptions- oder Zensurumgehungstools ausgezeichnet werden.

Arts and Culture

In dieser Kategorie wird ein Projekt aus Kunst und Kultur gewürdigt, das in herausragender Weise die Mittel der digitalen Kommunikation nutzt, um gesellschaftlich relevante Themen künstlerisch zu interpretieren.

Citizen Journalism

Dieser Preis wird für mutigen Journalismus vergeben sowie für innovative Projekte, die aufklären und Gegenöffentlichkeit schaffen. Prämiert werden insbesondere Webseiten, die die partizipativen Möglichkeiten des Internets ausschöpfen.

14 Publikumspreise in allen Wettbewerbssprachen:

Hier wird jeweils die beste Webseite in den 14 Wettbewerbssprachen gesucht. Besondere Aufmerksamkeit gilt Webseiten, die einen Beitrag zur öffentlichen Diskussion leisten, indem sie Themen des Zeitgeschehens analysieren und kommentieren.