Zum Inhalt


Bobs Preisverleihung 2015


Und hier ist die Aufzeichnung der Preisverleihung 2015. Wir danken allen Gästen und gratulieren den tollen Preisträgern.

Bobs für mutige Aktivisten


Dies ist ein Bericht von DW Nachrichten über die Preisverleihung der Bobs am 23. Juni in Bonn während des Deutsche Welle Global Media Forums.

Bobs-Preisträger 2015 in Deutschland geehrt


pv_2015

Zum elften Mal wurden in diesem Jahr die Bobs verliehen. Die Gewinner der drei Jury-Kategorien und der Preisträger des ersten Freedom of Speech Awards wurden bei der Preisverleihung auf dem Deutsche Welle Global Media Forum in Bonn geehrt.

Social Change

In der Kategorie Social Change nahm die Bloggerin Rafida Ahmed, Witwe des ermordeten Bloggers Avijit Roy, den Preis entgegen. Er hatte das Gruppen-Blog “Mukto Mona” gegründet, das kritisch über säkulare und wissenschaftliche Themen berichtet. “Mein Mann wäre sehr glücklich, wenn er hier sein könnte”, sagte Ahmed bei der Preisverleihung. Ein Trost sei die Auszeichnung dennoch nicht, sie fühle sich aber verpflichtet, die Arbeit ihres Mannes fortzusetzen – trotz des weiterhin hohen Risikos für ihr eigenes Leben. Fundamentalisten im Land haben eine Todesliste herausgegeben, auf denen 84 Blogger und Journalisten stehen. Neun von ihnen wurden bereits getötet. Rafida Ahmed sagte, sie hoffe, dass die Auszeichnung die Blogger in Bangladesch ermutige, ihre gefährliche Arbeit fortzusetzen.

Arts & Media

In der Kategorie Arts & Media gewann das Projekt “Zaytoun, the little Refugee“. Es handelt sich um ein Projekt, das in Form eines Videospiels auf die Situation der syrischen und palästinensischen Flüchtlinge aufmerksam machen will. Auf der Bühne des Plenarsaals erschien der vermummte Preisträger als “kleiner Zaytoun”, um das Trophäe entgegenzunehmen. “Ich verdecke mein Gesicht, weil auch das Schicksal der Flüchtlinge von der internationalen Gemeinschaft ignoriert wird.” Er rief dazu auf, “einfach menschlich” zu sein und Grenzen abzuschaffen.

Privacy & Security

In der Kategorie “Privacy & Security” erhielt das mexikanische Hackerkollektiv “Rancho Electrónico” die Auszeichnung. Die Macher der Plattform berichten umfassend über die Themen Datenschutz, Verschlüsselung und Überwachung in Mexiko. Diese Themen sind besonders relevant in einem Land, in dem täglich Menschen verschwinden. Die Hacktivisten organisieren Workshops und Offline-Veranstaltungen, um direkt mit den Nutzern in Kontakt zu treten und eine sichere Community aufzubauen. “Wir sind nicht viele, aber wir wollen die Menschen erreichen” betonte Preisträger Rubén Omar Valencia Pérez. “Die Welt braucht mehr Orte wie diesen” sagte Bobs-Jurorin Renata Avila bei der Preisvergabe.

Freedom of Speech Award

Seit drei Jahren sitzt der Mitgründer der Webseite “Die Saudischen Liberalen” in seinem Heimatland in Haft – weil das Internet-Forum angeblich “islamische Werte verletzt und liberales Gedankengut verbreitet”, so die Anklage. Zu zehn Jahren Gefängnis, 1000 Stockhieben, einer hohen Geldstrafe und weiteren zehn Jahren Ausreisverbot wurde Badawi verurteilt. Seine Ehefrau, Ensaf Haidar, konnte nicht wie ursprünglich geplant in Bonn sein, um den Preis entgegenzunehmen. Per Videobotschaft bedankte sich die 36-Jährige für die Auszeichnung ihres Mannes: “Das ist ein großer Tag für alle, die für die Freiheit der Meinungsäußerung kämpfen”. Der Preis sei für sie “ein deutlicher Beweis dafür, dass er und seine gerechte Sache nicht alleine gelassen werden”, sagte Ensaf Haidar und wandte sich mit einem Appell auch an die internationale Gemeinschaft: “Bitte vergessen Sie Raif nicht! Sein Schicksal und das seiner Kinder liegt in Ihren Händen.”

Und die Gewinner der Bobs 2015 sind…


01-Gewinner-stehen-fest-Milestoneposting_600x240px

Die Jury und die User haben entschieden

Weiterlesen